Nebenher den Bloggeburtstag verpasst - kann man schon mal machen.

Traditionell auch hier wieder ein Gedenkgruß an den Vorgänger, der irgendwo in den ewigen Wortjagdgründen vor sich hindümpelt, nachdem er durch Schicksal, Glitch, Sprung in der Matrix oder was-auch-immer verloren ging. Möge er in Frieden ruhen und an einem besseren Ort sein - wo auch immer das ist.

Neun Jahre. Gefühlt immer noch nicht weiter; meistens zumindest. Gelegentlich dann doch mal. Und dann wieder Rolle rückwärts (Joke's on me, das klappt ja nicht mal vorwärts).
Aber hey, neun Jahre.
Vielleicht bin ich ja doch fähig, längerfristig am Ball zu bleiben.





sid, Donnerstag, 7. November 2019, 18:12
Mir dieses Jahr auch passiert : ))

ALLES GUTE!


mayhem, Samstag, 9. November 2019, 23:28
Danke :)

arboretum, Sonntag, 10. November 2019, 08:38
Oh, nun habe ich das hier auch verpasst. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Neunjährigen.

arboretum überreicht einen Strauß Helleborus niger.*

Auf die nächsten neun!

* Schwarze Nieswurz passt, denke ich.


mayhem, Sonntag, 10. November 2019, 17:33
Danke, für Glückwünsche und Blumen :)

Schwarz passt immer, meine Zimmerpflanzensammlung (Garten oder Balkon hab' ich hier nicht) hat ihren Fokus auf dunklen, panaschierten oder sonstwie in Blattfarbe oder genereller Gestalt besonderen Pflanzen.

Der virtuelle Strauß kommt neben die Buntnesselableger, die gerade wurzeln, das sind irgendwelche dunkelroten, die mir ein Stadtgärtner auf Anfrage geschenkt hat, weil er sie ausgebuddelt hat und wegwerfen sollte/wollte. :)
(Ein Herz für Buntnesseln - wenn ich die 'Black Prince' noch irgendwo finde, feiere ich wahrscheinlich eine kleine Party mit den Katzen).


arboretum, Sonntag, 10. November 2019, 22:21
Ähm, die Blüten sind aber weiß. ;-)

Buntnesseln habe ich seinerzeit zum ersten Mal in England gesehen, dort gab es die in verschiedensten Farben. Daraufhin zog ich mit auch welche.


sid, Montag, 11. November 2019, 00:29
Ich LIEBE Buntnesseln.
Weil die leider aber so unverschämte Preise (bei uns) gerne haben, begnüge ich mich aktuell im Sommer sehr gern alternativ mit dem sich selbst vermehrenden roten Basilikum.
Dieses Jahr 3 Buschen und einen verschenkt.


mayhem, Montag, 11. November 2019, 01:56
@arboretum: auch gut! habe aus dem Namen der Pflanze geschlossen, dass da schon irgendwas finster sein wird ;) Weiße Blüten passen aber auch, schließlich zählt a) die Geste und b)passen die farblich zu den panaschierten Pflanzen. ;)


@sid:
schade, bei uns sind die recht günstig, wenn man denn die findet, die man sucht - seit irgendjemand beschlossen hat, die von Haus aus mehrjährige, zimmerpflanzentaugliche Buntnessel zu einer einjährigen, nicht frostharten Draußen-Pflanze zu erklären, findet man sie nur zur entsprechenden Saison. Wenn es sie aber gibt (und die gesuchten Farben vorhanden sind), sind sie recht günstig, sofern man kein ganzes Beet damit aufhübschen möchte.
Über Kleinanzeigen habe ich auch schon Ableger gefunden und Pflanzen getauscht, vielleicht ließe sich (sofern noch nicht geschehen) da ja auch was weniger preisintensives finden. :)

Roter Basilikum klingt nach meinem Beuteschema - schade, dass hier nix mit Garten/Balkon ist und ich mir die schmalen Fensterbänke mit Mitbewohnern teile.

c17h19no3, Sonntag, 10. November 2019, 14:09
neun jahre braucht schon langen atem. den haste glaub ich auch.
ich freu mich jedenfalls, dass du hier bist und wir uns so kennen lernen konnten. :-)


mayhem, Sonntag, 10. November 2019, 17:37
Hach, danke :)

Neun Jahre ist schon irgendwo erstaunlich, ich disoziiere oftmals genug, um nicht mal mit der Person im Spiegel eine Verbindung herstellen zu können - alte Fotos angucken oder hier lesen ist da immer wieder etwas schräg.

Außerdem funktioniert es als ein Beispiel, das ich mir selbst entgegen werfen kann, wenn ich tausende andere dafür finde, dass ich sowieso an nichts dauerhaft dran bleiben kann. Hab zwar nur drei (der Blog, die langen Haare, ein Stein, den ich in der Tagesklinik bearbeitet habe), aber immerhin :)


und ja, die Menschen, die man über's Schreiben kennen lernt. Das ist auch so eine faszinierende Angelegenheit, dir und zB auch huehnerschreck wäre ich in der nicht-internetbasierten Realität vermutlich nie über den Weg gelaufen.